…ein kleiner Zwischenstand nach dem Nachmittagsbrei: Bisher alles im grünen Bereich :-)

Wir haben Nadja heute morgen gegen 10 Uhr bei den Pflegeeltern abgeholt. Sie ist im Auto eingeschlafen und hat auch in der Wohnung noch etwas geschnuffelt, bevor wir dann schön mit ihr spielen konnten. Bis um 11.45 Uhr haben wir die Mittagsflasche verzögern können, dann ging die schnell wie gewohnt weg (Papa hat gefüttert). Beim Trinken ist sie fast schon eingeschlafen, daher haben wir sie kurz nach 12 Uhr in den Kinderwagen gepackt und sind mit ihr spazieren gewesen. Kaum war sie im Wagen, ist sie eingeschlafen. Wir waren einkaufen (u.a. noch so ein süsser praktischer rosa “Schneeanzug” bei uns um die Ecke im Second-Hand-Kinderladen – genau, was wir gesucht hatten!). Dann noch Lebensmittel, bei der neuen Wohnung vorbei, über den kleinen Markt – und Nadja hat nur geschlafen. Knapp 2 Stunden hat sie durchgeschlafen.

Als wir dann wieder zu Hause waren, wurde sie grad langsam wach und freute sich. Wieder gespielt, bis sie gg. 15 Uhr müde wurde – und nach etwas Meckern und viel Gerüttel in ihrem neuen Bett eingeschlafen ist. Kurz vor 4 gab es den Nachmittagsbrei, nun spielt Nani wieder mit ihr. Bisher alles schick… mal sehen, was noch kommt – ach ja, die Nadja-Galerie hat neue Fotos von gestern und heute.

UPDATE 22.40 Uhr: Nadja schläft seit ca. 20.30 Uhr. Leider allerdings ohne Abendbrei. Den wollte sie irgendwie nicht essen. Wahrscheinlich eine Kombination aus “nicht zu Haus”, “erstes Mal Abendbrei bei uns” und dann noch “Bio-Pastinaken-Kartoffelbrei” statt “Griessbrei mit Vanille” … ungefähr das gleiche Spiel wie letzten Freitag, als sie das erste Mal den Nachmittagsbrei bei uns bekommen sollte – und es auch nicht wollte. Daher sind wir optimistisch, dass es morgen vielleicht schon klappt – so wie am letzten Samstag, als der “Nachmittagsbrei bei uns” kein Problem mehr war. Also, weiterhin die Daumen drücken, dass Nadja gut schläft und nicht allzu früh mit Hunger aufwacht.

Share