Nachdem wir die ganze Welt über den Beginn unseres neuen “Projektes”, unserer lieben Nadja, lang und breit informiert haben, müssen wir nun die Verantwortung erkennen. Die Verantwortung für kontinuierliche Informationspolitik. Es gab schon erste Gerüchte, dass das Ausbleiben neuer Nachrichten eine schlechte Nachricht sei. Bevor es zu ähnlich wilden Spekulationen und Interpretationsversuchen wie zum Gesundheitszustand von Fidel Castro, Britney Spears und Co. kommt, hier ein offizieller Zwischenstand:

Nadja und uns geht es sehr gut. Natürlich merken wir alle, dass Veränderungen (gut sichtbar bei der Wohnungseinrichtung :-) ) auf uns zu kommen, aber bisher vertragen sowohl Nadja als auch wir das ziemlich gut. In den letzten beiden Nächten war sie etwas unruhiger, aber das könnte auch am Zahnen liegen. Andererseits spürt Nadja sicher die innere Unruhe bei uns und den Pflegeeltern, die nun langsam Abschied nehmen müssen. Glücklicherweise wohnen sie in der Nähe, stehen uns weiterhin mit Rat und Tat zur Seite und wir werden definitiv in Kontakt bleiben! Für diesen Freitag ist der endgültige Wechsel zu uns geplant. Wir richten uns schon auf unruhige Nächte ein, sind aber zuversichtlich, dass Nadja es gut verkraften wird.

Share