Auch wenn ich lange nichts darüber geschrieben habe, auch mit dem Wohnungskauf geht es weiter. Es gibt gute und schlechte Nachrichten. Die gute: Die Finanzierung wird finalisiert und rechtzeitig dazu fallen die Zinsen :-)

Die schlechte: leider ist die Küche von den Ausmaßen her etwas kleiner als wir beim Besuch im Küchenstudio vom Grundriss “abgelesen” oder besser, abgemessen, hatten. Es fehlen in Länge und Breite jeweils ca. 10 Zentimeter, und auch der Rücksprung in der einen Wand ist anders als ursprünglich im Grundriss gezeichnet. Allerdings hat das Küchenstudio die Planung angepasst, und nun sieht es etwas anders aus. Beide Entwürfe im Vergleich (links die ursprüngliche, rechts die aktualisierte Planung):

Na, wer findet den Unterschied? :-) Da bekommt der Begriff “Kochecke” doch eine ganz andere Bedeutung, oder? Und falls sich jemand – wie wir gestern abend – fragt, wo denn die Knöpfe für die Herdplatten sind, da ist doch eine Schublade eingezeichnet? Des Rätsels Lösung: Die “Knöpfe” sind elektronische Tasten auf der Oberfläche, hochmodern . So macht man das heute *selbstüberraschtbin* ;-) Und als Bonus noch die Vogelperspektive:
Share