09. Sep 2007, kurz vorm FeierabendDer Grill – wie er wohl überwintern wird.

So, im letzten Beitrag waren ja die nächsten To-Do’s der Projekts Grill enthalten. Da wir die nächsten Wochenenden auf zwei Hochzeiten tanzen werden (die beide außerhalb Berlins stattfinden), und auch das Wetter deutlich Richtung Herbst tendiert, werden wir wohl nicht mehr viel am Grill bauen. Einiges haben wir jedoch noch geschafft. Ja, “wir”, denn Christiane hat tatkräftig mit gemacht.

Was wir geschafft haben: Read the rest of this entry »

Share

26. Aug 2007, abendsDer Grill – die Feuerprobe!

Premiere! Am Sonntag, dem 26. August 2007, habe ich den Grill am Abend eingeweiht. Zusammen mit meinen Eltern haben wir den Grill – oder genauer, die Holzkohle – erstmals angezündet. Was soll ich sagen: es funktioniert! Der Luftzug klappt, die Kohle brannte sehr gut an, das Essen war sehr lecker. Allerdings glühte die Holzkohle aufgrund der guten Belüftung fast zu schnell durch – daher sind schon die nächsten Optimierungen geplant (mehr dazu später). Read the rest of this entry »

Share

20. Aug 2007, vormittagsGrill – Level 4 … endlich!

Die Zeit verrinnt, der Sommer neigt sich langsam (hoffentlich sehr langsam!) dem Ende entgegen. Es wird Zeit, den Grill fertig zustellen, damit er wenigstens einmal in 2007 in Betrieb ist :-) Eigentlich war es ja erst für die nächste Woche geplant, wenn wir Urlaub im Garten machen. Doch am Samstag waren wir bei Hornbach, dem Baumarkt unseres Vertrauens. Wir wollen ja in der Urlaubswoche (auch) das Dach des Schuppens neu decken. Dafür brauchen wir unter anderem 3 und 4 Meter lange Latten. Die sind selbst für den großräumigen Megane Grandtour zu lang. Wir hatten uns überreden lassen, statt der eigentlich gedachten Anlieferung doch selbst mit einem Miettransporter zu fahren. Den hatten wir am Samstag reserviert. Und da auf so ‘nem Transporter VIEL PLATZ ist, haben wir auch gleich die Steine für den Grill dazu gepackt. Naja, und wenn die schon mal da sind, kann man(n) ja am Sonntag auch gleich weiter mauern. Und da ist er, der Grill: Read the rest of this entry »

Share

30. Jul 2007, kurz nach dem MittagDer Grill – Update zum Level 3

Dank Regenwetter und einiger anderer, teilweise unangenehmer, vor allem aber zeitraubender Umstände habe ich bisher noch nicht viel weiter am Grill gearbeitet. Die große Hoffnung ist die Woche Urlaub, die ich Mitte August auf der “Hazienda” verbringen will. Da wartet zwar auch noch das Decken des Schuppendaches mit Bitumenplatten, aber das sollte nach den Erfahrungen vom Haus recht einfach und schnell gehen.

Das Einzige, das an diesem WE passierte, war der Abbau der Verschalung und der anschliessende Test der Belastbarkeit. Letzterer totesmutig durch meine unerschrockene Nani durchgeführt. Und hier ist der Beweis:

Es hält! ;-)

Die ganzen Fotos zusammen findet Ihr übrigens unter “Fotos…” – ist doch logisch, oder? ;-)

Share

02. Jul 2007, spaet abendsLevel 4 – delayed!

Und schon wieder Wochenende. Hey, nicht falsch verstehen, die Wochen war lang genug, und das WE ist immer äußerst willkommen… Nur, das Wetter war (zumindest gestern) … UNerträglich.

Dazu kommt, dass wir plötzlich ein ganz anderes, größeres Projekt auf dem Tisch haben. Der Suchagent von www.immonet.de hat tatsächlich mal richtig gut funktioniert und lieferte ein Exposè einer Eigentumswohnung, die nicht nur sehr gut zu passen, sondern auch noch bezahlbar erscheint. Es handelt sich um eine Altbau-Wohnung, die gerade saniert wird. Das heisst, neben dem normalen Stress um Kaufvertrag, Finanzierung etc. kommt noch ein bisschen “Häuslebauer-Stress” dazu: Welche Badausstattung, welche Fliesen, welche Farben an den Wänden, und vor allem: Welche Küche? Oder besser: bekommen wir in den Raum eine Küche rein, die unseren Wünschen und Vorstellungen entspricht? Da wir uns um solche Dinge nur am WE kümmern können, fiel der Besuch im Küchenstudio auf den Samstag. Und von dort aus ging es zum Geburtstag meiner Schwägerin, und dann weiter zur Geburtstagsparty von Freunden (Tanzen bei der “Schönen Party” in der Kalkscheune hier in Berlin). Damit blieb nicht mal Zeit, um im Baumarkt Material für das Grill-Level zu kaufen. Und die nächsten beiden Wochenenden fallen einer Weiterbildung im schönen Strobl am Wolfgangsee in Österreich zum Opfer, so dass Level 4 wohl erst Ende Juli realisiert werden kann. Hoffentlich wird es noch was vorm Herbstbeginn!

Denn es gibt jetzt ein neues Projekt!

Share

29. Jun 2007, kurz vorm MittagLevel 3: Die Zwischendecke

Es war wieder Wochenende, das Wetter war … erträglich, also: Ran an den Grill. Der nächste Bauabschnitt wartete: Die Zwischendecke…

Das Schwierige an diesem Bauabschnitt war, eine Verschalung zu bauen, um die Zwischendecke aus Beton zu “gießen”. Wie baut man das richtig? Ehrlich gesagt, keine Ahnung. Aber ich war mit meiner Methode (Schraubzwingen, Schrauben, Holzstützen etc.) auch ganz zufrieden, und es scheint zu halten.

 


Die zweite Frage war die der Bewehrung, also das,was man in den Zement/Beton einlässt, damit der stabil bleibt. Nach etwas Überlegung und Suche im Schuppen fand ich die alten Dachgrundträger vom längst verkauften Alfa Romeo meines Bruders. Alu, also rostfrei. Länge ideal. Also, Flex raus und die “Füsse” abgeflext, und dann längst halbiert, damit aus zwei dann vier Querstreben wurden. Dazu etwas Kaninchendraht, und fertig ist die Bewehrung. Mal schauen, ob es hält!?

 

Share

26. Jun 2007, spaet abendsLevel 2: Der Unterbau

Im Haus hatte ich fast alles gemacht (natürlich mit Hilfe!): Pfahlfundament gebaut, Holzträger eingebaut, das Haus aufgebaut, Dach und Fußböden eingeschraubt, Lasier, Lackiert, Bad gefließt, Keramik gesetzt, Frisch- und Abwasser verlegt, Küche aufgebaut, nur die Elektrik hab ich komplett vom Profi machen lassen. Und nun Mauern. Sollte nicht so schwer sein – dachte ich. Hundertmal gesehen… und doch: wenn der Mörtel zu dünn ist…. naja, die ersten zwei Reihen war nervig, dann, mit dem nächsten Ansatz Mörtel, war es schon besser, und der dritte war fast zu trocken, der vierte (und letzte) Eimer Zementmörtel dann perfekt. Nur war ich dann mit dem Unterbau fertig :-)



ABER: nun hab ich etwas mehr Vertrauen, wenn ich (nachdem ich das Level 3 – die “Zwischenebene” gegossen hab) den eigentlichen Grill mauern will! ;-)

Share

25. Jun 2007, mittagsLevel 1: Das Fundament

Nun, es war eigentlich nicht so schwer. Allerdings hab ich mich sehr bei der benötigten Menge Zement verschätzt:


So musste ich erstmal Kies nachkaufen – Zement hatten wir noch genug im Garten. Und ohne Betonmischer war es verdammt anstrengend anzurühren. Ein großer Dank an meine Frau und meinen Bruder!

Share

25. Jun 2007, vormittagsGrill – Der Beginn

Wie heisst es so schön? “Drei Dinge soll ein Mann machen: Einen Baum pflanzen, ein Haus bauen und ein Kind zeugen”. Nun, den Baum hab ich schon lange gepflanzt (eine Kastanie, Bild folgt), das Gartenblockhaus in den letzten zwei Jahren fertig gestellt:


Nun war es Zeit für den

GRILL.

Share

© 2007 Martins Welt | iKon Wordpress Theme by TextNData | Powered by Wordpress | rakCha web directory