Es waren aufregende Wochen. Im Januar hatten wir den letzten “richtigen” Urlaub, Skifahren in Österreich. Danach direkt kam Nadja und stellte unser Leben auf den Kopf. Okay, geholfen dabei hat sicher auch der Umzug, den wir fast zeitgleich gemacht hatten. Und auch auf Arbeit war viel los. Es wurde Zeit für Urlaub, zum Erholen und Ausspannen – bevor ich für 4 Wochen in Elternzeit gehe ;-)

Für eine Woche waren wir im Garten. Naja, fast eine Woche, am Freitag warteten dann doch Termine: Kita-Vorbereitung. Das hieß, Kinderarzt für die Kita-Tauglichkeitsbescheinigung und Kita selbst zum Vorgespräch der Eingewöhnung. Doch bis dahin passierte einiges! Am Samstag morgen bevor wir in den Garten fuhren, bekam Nadja ihre erste Nutella-Stulle. Okay, es war eigentlich eher zufällig, dass etwas Nutella noch am Messer war, mit dem Christiane einen kleinen Streifen von ihrer Scheibe Brot für Nadja abschnitt. Aber egal, WIE das Nutella in Nadjas Mund gelangte – sie LIEBT es!

Danach ging es in den Garten. Ein weiteres Abenteuer für sie: Fahrrad fahren. Natürlich nur mit Helm! Auch wenn Nadja skeptisch schaut – nach wenigen Metern lachte sie und genoss die kleine Fahrradtour sichtlich! Ein Glück, denn mit dem Fahrrad wird sie bald zum Kindergarten gebracht.

Und da war noch die Sache mit dem Playboy. Den hatte Papa vom Flieger aus München mitgebracht, AirBerlin sei dank. Nadja bekam ihn in die Finger, und letztlich schaute sie sich ihn mit Mama gemeinsam an. Nun ja, die Artikel kann sie noch nicht lesen, und für die Bilder ist sie nicht direkt die Zielgruppe – aber das Comic hat ihr wohl gefallen, denn dahin blätterte sie immer wieder. ;-)

Generell tat die Woche im Grünen nicht nur mir gut, auch Nadja hatte ihre Freude an der Wiese und der Natur, wie die Bilder zeigen.

Share