Nachdem Pfingsten an der Ostsee die erste Reise für Nadja war – sie hat sowohl die Autofahrt als auch das Schlafen in fremder Umgebung und im Reisebett problemlos gemeistert – stand am letzten Wochenende die erste Übernachtung im Garten an. Machen wir es kurz: “Natürlich” keine Probleme bei Nadja. ;-)

Das Schwierigste war eher, dass Christiane die ganzen Sachen für das erste Gartenwochenende packen musste (all die Sachen, die nach der Winterpause wieder raus mussten – es sah aus, als ob wir für 3 Monate verreisen :-) ). Und die Herausforderung für Martin war, die Wasserleitungen zu reparieren. An zwei Stellen waren die Verbindungen der Kupferrohre undicht geworden. Ein Leck war schnell gefixt, eins dauerte dann lange. Eine Steckverbindung, die an einer Seite “geplatzt” war – die andere Seite dagegen saß megafest. Und das extra gekaufte “Lösewerkzeug” funktionierte nicht. Zumal die Stelle extrem schlecht zugänglich war. Was soll’s, nach einigem Herumprobieren kam dann die Flex zum Einsatz – “bist Du nicht willig, gebrauch ich Gewalt” – nun ist wieder alles dicht und bereit für das nächste Gartenwochenende :-)

Share