Es wird Zeit, mal wieder etwas über die Hotels zu schreiben, deren Gast ich war. Gerade sitze ich in einem kleinen, aber sehr feinen Zimmer in Zürich. Kaum zu glauben, aber ein preiswertes (also gut und bezahlbar, eben “seinen Preis wert”) ist in Zürich schwer zu finden. Wie enttäuscht ich über das Novotel war, hatte ich ja als Anlass für diese Serie genommen. Besser von der Preis-Leistung her sind da schon das Senator (wenn auch etwas in die Jahre gekommen) oder das Hotel Leoneck mit CrazyCow (ziemlich verrückt :-) ). Mein Favorit bisher ist jedoch eindeutig das Fleming’s in Zürich…

Ich kenne die Hotelkette aus Frankfurt, wo sie mich begeistert hat. Eher kleine, aber sehr feine Hotels mit sehr angenehmer, stilvoll-eleganter, aber nicht überzogener Ausstattung, freundlichen Service ud sehr guten Leistungen (WLAN, Frühstück etc.). In Zürich ist das Hotel anscheinend in ein ehemaliges Wohn- oder Bürogebäude eingezogen. Es ist sehr klein (nur 27 Zimmer) und daher fast immer ausgebucht. Ich selbst habe es erst nach mehreren Versuchen geschafft, hier Quartier zu nehmen. Das Treppenhaus mit Rundtreppe und einem “innenliegenden” Mini-Fahrstuhl ist schon eine kleine “Sehenswürdigkeit”, die außergewöhnlichen Zimmer erst recht. Anders, unique, stilvoll. Klein und fein, alles dran, alles drin. Aber seht selbst, drei Fotos hab ich mal gemacht.

Share