Ich habe ein neues Lieblingshotel in Warschau, das Marriot in der City. Herrliches Hotel, sehr schöne Zimmer mit edlen Bädern, guter Aussicht, herrliche Betten mit -zig Kissen und ein wunderbares Frühstücksbuffet. Inzwischen lege ich richtig Wert auf gute Hotels, denn ich habe gemerkt, dass ich fast jede Woche zwei, drei Tage unterwegs bin. Und da diese Reisetage meistens (sehr) früh beginnen und (sehr) spät enden, ist ein gutes Hotel zum Wohlfühlen sehr wertvoll.

Allerdings gibt es auch hier einen Wermutstropfen: Das LAN / WLAN / WiFi kostet extra. In einem 4*-Hotel, in der das Zimmer deutlich über 100 EUR –  eher 200 EUR – kostet, soll man heutzutage (Ende 2007!) noch den Internetzugang extra bezahlen?!?

 

Selbst im kleinen Dorf-Gasthof, irgendwo in Österreich auf dem Weg nach Slowenien, und in !!!allen!!! slowenischen Hotels, in denen wir zu Gast waren, gab es kostenfreien Internet-Zugang auf allen Zimmern. Meist per LAN (also mit Kabel), aber das ist ja kein Problem. Zumal Kabel jeweils an der Rezeption verfügbar waren.

Jedenfalls merke ich, dass für mich “kostenfreier Internet-Zugang” inzwischen zu einem bedeutenden Auswahlkriterium, bzw. das Fehlen des selbigen zu einem Ausschlusskriterium wird. Aber da ich ein netter Gast bin, schreibe ich das auch jedes mal brav in den Feedback-Bogen. ;-) Vielleicht sollte man eine Webinitiative starten… www.hotels-ohne-kostenfreies-internet-verbieten.de oder so?

Share